Gemeinde Altshausen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Altshausen-lohnt immer
Marktplatz-Seminar
Hermann der Lahme-Schloskirche
Heilige Grab
Service Kontakt
 

Seiteninhalt

ERNEUERUNG & ENTWICKLUNG

Bauen in Altshausen

Städtebauliche Erneuerung und Entwicklung

03.04.2002 Wirtschaftsministerium Städtebauliche Erneuerung und Entwicklung 2002 Finanzhilfevolumen von rund 175 Millionen €. Der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg, Walter Döring, hat über die diesjährigen Programme zu der städtebaulichen Erneuerung und Entwicklung mit einem Finanzhilfevolumen von rund 175 Millionen EUR entschieden. Davon entfallen auf das

  • Landessanierungsprogramm 2002 rund 119,5 Millionen €,
  • allgemeines Bund-Länder-Programm 2002 rund 39,6 Millionen €
  • Bund-Länder-Programm "Die soziale Stadt" 2002 rund 16,6 Millionen €.


Wie Döring heute in Stuttgart mitteilte, wird die Förderung insgesamt Investitionen in einer Gesamthöhe von bis zu 1,4 Milliarden € auslösen und damit bis zu 35.000 Arbeitsplätze in dem hart geprüften Bau- und Ausbauhandwerk sowie in den Zulieferbereichen sichern. Döring: "Jeder Förder-EURO in der Stadterneuerung mobilisiert nach mehreren Untersuchungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) sowie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) bis zu 8,00 € an privaten und öffentlichen Folgeinvestitionen. Die Städtebauförderung ist mit ihrer Bündelungswirkung das mit Abstand wirksamste und beschäftigungsintensivste Konjunkturprogramm. Es gibt keinen zweiten Investitionsbereich, bei dem durch den Einsatz staatlicher Mittel eine so hohe Anstoßwirkung für das örtliche und regionale Bau- und Ausbaugewerbe erzielt werden kann. Die Städtebauförderung ist der Motor für die Baukonjunktur und refinanziert sich durch die zusätzlich ausgelösten Steuereinnahmen weitgehend selbst."

Landessanierungsprogramm zu der städtebaulichen Erneuerung 2002

Mit dem aus reinen Landesmitteln gespeisten Landessanierungsprogramm werden 2002 insgesamt 148 Maßnahmen gefördert:

67 Neumaßnahmen mit einem Finanzhilfevolumen von rund 76,7 Mio. €, 81 Fördererhöhungen bei bereits laufenden Erneuerungsmaß- nahmen mit einem Finanzhilfevolumen von rund 42,8 Mio. €.

Döring: "Die Landesmittel für die Förderung der städtebaulichen Erneuerung und Entwicklung werden dem Kommunalen Investitionsfonds (KIF) entnommen. Der KIF ist Teil des Finanzausgleichs zwischen Land und Kommunen, daher werden die Mittel auch nur für die Förderung kommunaler Investitionen eingesetzt."

Die örtlichen Bauvorschriften

Die örtlichen Bauvorschriften sind beim Bauamt des GVV Altshausen erhältlich.

Bauamt: Sekretariat Fon: 07584 9205-11

Weitere Informationen

Bürgermeisteramt Altshausen

Hausanschrift
Hindenburgstraße 3
88361 Altshausen
Fon: 07584 9206-0
Fax: 07584 1012

Postanschrift
Postfach 1163
88357 Altshausen

Amtswegweiser des GVV

Hier finden Sie die Ämter des Gemeindeverwaltungsverbandes Altshausen.

Pressemitteilungen und Informationen

Hier finden Sie Pressemitteilungen der verschiedenen Ministerien.

Informationen zum Thema Bauen und Wohnen

 
© 2017 Altshausen cm city media GmbH